„Mein Kind eckt in der Schule ständig an und wir wissen nicht warum.“

„Ich komme mit bestimmten Schülern oder auch Klassen einfach nicht zurecht.“

„Wir lieben uns, geraten aber immer wieder in heftige Streiterei, ohne zu wissen warum eigentlich.“

Systemische Familienpsychotherapie

In Familien, Beziehungen oder auch im Beruf können wir auf Probleme stoßen, für die wir oft keine Erklärungen finden. Warum passiert das gerade mir immer? Warum uns?

Der Blick auf das Familiensystem kann bei der Lösung hilfreich sein. Zu diesem Familiensystem gehören vor allem die Eltern, Großeltern, frühere Beziehungen oder auch zu früh verstorbene Familienangehörige.

Auf der sogenannten familiensystemischen Ebene schaue ich in der Einzelberatung mit Ihnen auf mögliche „Verstrickungen“. Das kann ein unbewusstes Schauen auf einen früheren Partner der Mutter sein oder auf eine Tante, die wegen eines unehelichen Kindes von der Familie ausgegrenzt wurde. Sogar Kriegsschicksale von Vätern oder Großvätern spielen in unsere jetzigen Familiensysteme mitunter immer noch belastend hinein.

Ich habe in Richtung Verhaltenstherapie so vieles bereits gemacht. Das kratzte aber irgendwie immer nur an der Oberfläche. In dieser einen Sitzung mit dem Figurenstellen aber hat es bei mir den berühmten "Schalter" umgelegt. Als kleines Mädchen bin ich immer mit einem 1.Hilfe-Koffer herumgelaufen. Später habe ich dann mich ganz viel um andere Leute gesorgt, mir deren Nöte und Probleme zu Eigen gemacht. Jetzt ist mir ganz tief klar, dass das alles nicht zu mir gehört. Ich kann jetzt helfen, aber es ist nicht mehr meins. Ich mach mir da gar keine Sorgen mehr. Wenn man vergleicht wie schnell es gegangen ist und was ich alles andere vorher bereits gemacht habe!

Eine Klientin

Systemisches Figurenstellen

In der Beratung stellen Sie Figuren auf, stellvertretend für diese Familienmitglieder. Aus der Stellung zueinander und dem Vergleich von tief in uns verankerten „Beziehungs-Ordnungen“, lassen sich Lösungen anbahnen. Ausgegrenzte Angehörige kommen wieder in den Blick und werden gewürdigt. Eltern werden erstmals von uns in ihren eigenen schicksalhaften Verstrickungen gesehen. Einsichten, die uns in Beziehungen oder auch im Beruf wichtige, ja mitunter, entscheidende Hilfen sein können.

Beratung

Kinder und Jugendliche

Mutter über ihren Sohn: „Hin und wieder kommt er abends und erzählt mir, ihm sei schwindlig oder ihm tue dieses und jenes weh. Aber er ist mittlerweile zufrieden, wenn ich ihm versichere, dass das keine Bedeutung hat, nicht so schlimm ist, einfach völlig normal ist oder mir gerade genauso geht. Und er hat sogar mal erwähnt, dass er dann beruhigt sei, wenn ich ihm das so sage. Allein das hätte ich vor dem Gespräch mit Ihnen vermutlich schon nicht gewagt. Diese Angst, die ich manchmal in seinen Augen entdeckt habe, ist jedenfalls nicht wieder gekommen.“

Problemsituationen:

  • Mobbing
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Lernschwierigkeiten
COACHING FÜR LEHRER & LEHRERINNEN

Situation: Die Stunde beginnt. Etwa 30 Schüler und damit auch 30 verschiedene Biografien sitzen vor einem. Nicht selten sind einzelne geprägt von schwierigen familiären Verhältnissen und anderen problematischen Einflüssen. Lernprozesse und Lernklima leiden darunter. LehrerInnen stoßen an ihre Grenzen.

Arbeitsweise: Hier kann ein Blick aus der Vogelperspektive helfen, Problemfelder - im wahrsten Sinne des Wortes - zu erhellen und Lösungsansätze zu schaffen. Mittels Figuren und Symbolen wird die Klassenzimmersituation nachgestellt. Durch einfühlsames Wahrnehmen und "Sprechenlassen" der einzelnen Figuren, sowie im Analysieren der räumlichen Situation (Sitzordnung, Barrieren wie Pult, OHP,...) lassen sich Ursachen und Lösungen erkennen.

Lehrerin K.: „Ich habe die Anregungen gleich umgesetzt und die Wirkung war unglaublich wirkungsvoll und wohltuend.“

Lehrerin S.: „Seit der Aufstellung hat sich für mich mit der Klasse ein grundsätzlich positiver Wandel vollzogen. Die schlaflosen Nächte sind vorbei.“

Paarberatung

Ziel der Paarberatung ist, dass beide einen neuen Blick füreinander bekommen. „Neuer Blick“ meint ein Sehen, in welche familiären und anderen biografischen Verhältnisse der Partner eingebunden ist und welche Wirkung sie entfalten. Die Erfahrung zeigt, dass Paare oft einen sehr ähnlichen biografischen Kontext haben.

Durch Figurenaufstellungen können auch hier Verstrickungen sichtbar werden. In einem Fall z.B. kann deutlich werden, dass durch den frühen Tod des Vaters, der Sohn – obwohl noch Kind - die „Partnerrolle“ für die Mutter übernahm. Dies geschieht aus Liebe des Sohnes zur Mutter. Eine Partnerin hat es dann mitunter schwer, da der Sohn unbewusst auf die Mutter als seine erste „Frau“ schaut und ihr den Vorrang gibt.

Durch das Verstehen solcher Zusammenhänge beginnen Paare zu begreifen, warum sie immer wieder in emotionale Konfliktfelder geraten. Als sehr hilfreich erweisen sich dann klare Abgrenzungen (u.a. durch sogenannte „Lösungssätze“), die die liebevolle Grundbeziehung wahren (Mutter – Sohn als Kind) und sie aber auf eine neu Ebene stellen, die für uns Erwachsenen gemäß ist. Die Liebe in der Partnerschaft kann so wieder neu fließen. In anderen Fällen kann es aber auch darum gehen, eine Trennung mit größtmöglicher Klarheit und gegenseitiger Wertschätzung zu begleiten.

Das Thema Partnerschaft, Beziehung kann natürlich auch im Einzelsetting angeschaut werden, wenn der andere Partner z.B. noch nicht zur Teilnahme an einer gemeinsamen Sitzung bereit ist.

Über mich

Benedikt Anzeneder
Lehrer, Coach, Systemische Beratung (DGfS)

Beratungsgespräch: Honorar nach Vereinbarung

Praxisanschrift

Benedikt Anzeneder
Poppenreuther Str. 8
90419 Nürnberg

Telefon: 0911/80197407
E-Mail: info@familienstellen-an.de

Impressum

Anschrift siehe Praxisanschrift.

Steuernummer: 238/201/10048

Datenschutz
Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Design: Heiko Prein
Umsetzung: Patrick Weiß

Datenschutz

Kontaktformular